Erfahrungsberichte von Eltern und Schülern

Eine Vertreterin der Bayerischen Staatsregierung begründete den Entschluss der Regierung, die Sudbury-Schule-Ammersee schließen zu wollen, unter anderem auch damit, dass es "… zum Wohle der Kinder …" sei.

 

Ab heute sammeln wir hier Erfahrungsberichte von Eltern und Schülern, wie sie die Sudbury Schule Ammersee erlebt haben und Erfahrungsberichte, wie sich die momentane Schließung ihrer Schule auf sie auswirkt.

Sarah, Schülerin, 13 Jahre – 26. Juli 2016

"Lernen bedeutet für mich, dass ich aus mir selbst heraus etwas machen möchte. 
Bei mir ist es so, wenn mich jemand zwingen würde, macht es mir auch kein Spaß und ich mache es dann auch nicht gescheit und dann lerne ich es auch nicht richtig. Lernen ist was tolles, wenn es freiwillig kommt."

Weiterlesen …

Interview mit einer ehemaligen Schülerin – 30. September 2016

Aus dem Interview:

Wie war es denn für dich, als du jetzt anfangen solltest, dich für die Quali-Prüfungen vorzubereiten?

"Nicht sollte – wollte! Das ist der große Unterschied. Ich war motiviert und wollte den Abschluss unbedingt machen, das macht das Lernen unendlich viel leichter. Lange Zeit hatte ich gedacht: Das kann ich eh nicht, dafür bin ich viel zu blöd, aber in dem Moment, als es mir selber besser ging, habe ich mir auch wieder mehr zugetraut."

Weiterlesen …