Blog Sudbury Schule Ammersee

Wir wollen unsere Schule zurück


Die Sudbury Schule Ammersee ist von der Regierung geschlossen worden. Die Schulgemeinschaft setzt sich für die möglichst schnelle Wiedereröffnung ein. Bis dahin treffen sich Schüler und Mitarbeiter freiwillig nachmittags an ihrer Schule. Leben und lernen auf ihre Art. Wie das aussieht, lest ihr hier.

Das sind wir!


Ziemlich schnell nach der Schulschließung, dem großen Schock, entschieden wir, dass wir die Schule weiter aufmachen würden: Nachmittags anstatt vormittags, an drei Tagen der Woche. Wir nannten dies „Freizeittreff“ und die Schulversammlung hieß nun Freizeitversammlung und die Schulpflicht erfüllten wir auch nicht mehr.

Weiterlesen …

Mehr als Prüfungswissen

Paul hat zwei Gründe dafür, nicht mehr auf eine andere Schule zu wollen: „Ich möchte nicht wieder ein schlechtes Verhältnis zu Erwachsenen bekommen und nicht wieder die Lust am Lernen verlieren“, sagt der 14-jährige.
Im letzten Schuljahr hatten er und einige andere Schüler beschlossen, im Sommer 2017 die Prüfungen zum Qualifizierenden Mittelschulabschluss abzulegen. Als die Schule im September dann nicht wieder eröffnen durfte, waren sie sich ziemlich schnell einig, dass sie den Abschluss trotzdem machen wollten.

Weiterlesen …

Fest mit Überraschung


Fest mit Überraschung
Rosa und Roxy sprachen über dies und das, bis die Unterhaltung beim Fasching ankam und sie in der Sekunde wussten: Sie wollten ein Faschingsfest organisieren, so, wie es auch in den letzten beiden Jahren eines gegeben hatte. In der Schulversammlung, die seit Schließung Freizeitversammlung heißt, beantragten sie, gemeinsam mit Chiara, einer Freundin, das Fest ausrichten zu dürfen. Da sie ja wussten, dass die Schule aktuell durch schwierige finanzielle Zeiten geht und kein Budget für Veranstaltungen hat, beantragten sie außerdem, für Getränke und Snacks pro Person 3 Euro kassieren zu dürfen.

Weiterlesen …